Der gute alte Ticker



Januar 13, 2012

FAQ 5: Schneller Abnehmen mit weniger Kohlehydraten

Viele Menschen lassen konsequent Kohlehydrate weg, wenn sie abnehmen wollen, war gar nicht so verkehrt ist, allerdings sind Kohlehydrate schon auch wichtig. Ganz darf man darauf nicht verzichten. Irgendeine Grundlage braucht der Körper ja auch.


Kohlenhydrate sind wichtig bei der gesunden Ernährung. Beim Abnehmen ist es wichtig, die „richtigen“ Kohlenhydrate in den Ernährungsplan  einzubauen. Kohlenhydrate sind auch im Zucker und der macht fett. Ein geringer Zucker – Kohlenhydrate – Anteil ist sicher kein Problem. Alles was unser Körper nicht sofort zur Fettverbrennung braucht, wandelt er in Fett – Pölsterchen um. Außerdem bekommen wir durch die falschen Kohlenhydrate Heißhungerattacken – schlecht zum Abnehmen! Auch im Rahmen einer Kur mit Heilfasten oder Trennkost kann man vielleicht den „richtigen“ Kohlehydraten auf die Spur kommen.Wir freuen uns, wenn wir Ihnen mit dieser Seite eine kleine Hilfe an die Hand geben können. Lesen Sie auch die Artikel: Diäten, Ernährungsplan und Kur.
Wichtige Kohlenhydrate zum Abnehmen und für die Verdauung
  • Gemüse
  • Kartoffeln
  • Klößen
  • Nudeln
  • Reis
  • Brot
  • Haferflocken
  • Müsli
  • Obst
  • vor allem in Vollkornprodukten!
Diese Lebensmittel fördern die Verdauung, Fettverbrennung  und den Stoffwechsel  und sind deshalb für Sie wichtig beim Abnehmen. Auf der Liste steht zudem gesunde Ernährung!
Kohlenhydrate sind auch wichtige Energielieferanten. Mit Kohlenhydraten kann man dem Körper die laufend verbrauchte Energie zurückgeben. Nach der geltenden Lebensmittelpyramide sollte  die Hälfte der Nahrung aus Kohlenhydraten bestehen. Natürlich ist der Bedarf jedes Menschen unterschiedlich. Der Verbrauch hängt wird durch die individuellen Lebensumständen bestimmt. Man geht bei einer ausgewogenen Ernährung von ca. 6 Gramm Kohlenhydraten je Kilo Normalgewicht aus. Der menschliche Körper wandelt Kohlenhydrate in Energie um. Sämtliche Kohlenhydrate bestehen aus den gleichen chemischen Bestandteilen. 

Kohlenhydrate im Zucker gibt es in verschiedener Form:
  • Einfachzucker, dies sind Fruchtzucker + Traubenzucker
  • Zweifachzucker, enthalten in Malzzucker, Milchzucker + Haushaltszucker
  • Vielfachzucker, kommt vor in pflanzlicher + tierischer Stärke
Zucker gefährdet generell den Blutzuckerspiegel und er kann sich bei einem bestimmten Personenkreis lebensgefährlich erhöhen. Man sollte den Zucker jedoch nicht in Bausch und Bogen verdammen, er ist auch ein Energielieferant. Vom Sport wissen wir, dass Traubenzucker sofort ins Blut geht und sofort Energie liefert. Diabetiker müssen aus diesem Grund allerdings Zucker meiden. In vielen Getränken sind Kohlenhydrate in Form von Zucker enthalten, jedoch für Laien nicht eindeutig als Inhaltsstoff angegeben. Hinter vielen Namen und Inhaltsangaben verbirgt sich ein Zuckerstoff. Ungesunde Nahrungsmittel können einen Vitamin- und Mineralstoffmangel hervorrufen. Statt Weiß- Zucker sollte man am besten natürliche Kohlenhydrate zu sich nehmen. Natürliche Kohlenhydrate sind wie oben angeführt in Getreide, Obst, Gemüse und Hülsenfrüchten usw. Sie sind für den Körper – vor allem für die Verdauung - wichtig. Fastfood, Industrie - Zucker oder weiße Mehle sind im Grunde genommen leere, nährstofflose Magenfüllmittel. Außer unnötigen Kalorien kann der Körper hier nichts für sich gewinnen. Vollkornbrot, Obst und Gemüse dagegen liefern unserem Körper die für die Gesundheit notwendigen Vitamine und Mineralstoffe. Der Körper bekommt mit einer gesunden Ernährung und gesunden Ballaststoffen alle lebensnotwendigen Baustoffe und Energielieferanten. Der Name Ballaststoffe ist sehr irreführend, denn sie sind kein überflüssiger Ballast, sondern sie regen die Darmtätigkeit an, fördern die Gesundheit und hilft Ihnen beim Abnehmen. Wenn Magen- Darm- Erkrankungen diagnostiziert werden, geht dies fast immer mit einem Mangel an Ballaststoffen einher. Auch aus diesem Grund ist es außerordentlich wichtig, den eigenen Kohlenhydratbedarf mit hochwertigen Kohlenhydraten zu decken. Minderwertige Kohlenhydrate werden in Fettdepots umgewandelt und das wäre zum Abnehmen äußert kontraproduktiv.

Ballaststoffe halten gesund und schlank, denn Ballaststoffe ...
  • vergrößern das Volumen des Darminhalts und befördern die Verdauung
  • regen das Wachstum der notwendigen Bakterienstämme im Dickdarm an
  • stecken in Lebensmitteln, die reichlich Vitamine und Mineralstoffe enthalten
  • halten schädliche Substanzen wie Schwermetalle fern
  • senken unseren Cholesterinspiegel
  • halten uns schlank, weil sie lange satt machen

Quelle: http://www.abnehmen-gesundheit.de

Kommentare:

Mario Maaske hat gesagt…

Du hast einen imens wichtigen Aspekt vergessen zu erwähnen. Denn wenn man verringert Kohlenhydrate zu sich nimmt, MUSS man die fehlenden Kohlenhydrate mit Eiweiss ausgleichen, da sonst nämlich Muskelmasse anstatt Fett abgebaut wird.

Daniela hat gesagt…

Hallo Mario,

ja das stimmt - aus dem Grund weil ich das Thema mit dem FAQ zu Eiweiß behandeln möchte.

Mario Maaske hat gesagt…

Ahsooooo ;)