Der gute alte Ticker



November 25, 2010

Beschwerde

Heute muss ich mal eine Beschwerde gegen die Sendung "Wissenshunger" auf RTL II loswerden. Gleichzeitig aber auch gegen die Internetplattform Frauenzimmer wegen der Weiterveröffentlichung. Normalerweise bin ich großer Fan dieser beiden Medien, aber heute habe ich was entdeckt, was mich ziemlich wütend gemacht hat.


Als Frau hat man es heutzutage nicht leicht. Von Medien und Gesellschaft bekommt man eingetrichtert wie man angeblich auszusehen hat und dass zu viel Gewicht auf den Hüften nicht schön und nicht gesellschaftsfähig ist. Darüber bin ich sowieso schon sehr wütend aber heute wurde meine Wut und Verachtung gegen diese Vorgehensweise auf die Spitze getrieben:


Die interessante Überschrift, die derzeit auch gleich auf der Startseite von Frauenzimmer zu finden ist lautet: "5 Kilo runter an einem Tag?". Das allein lässt Frauen, die gerne etwas Gewicht verlieren möchten, schon aufhorchen - so wie mich auch. Sehr interessiert habe ich also auch ich den Link angeklickt und das Video geschaut. Aber gleich in den ersten 5 Minuten wurde klar, dass es der größte Schwachsinn überhaupt ist. Warum?


Eine hübsche schlanke Reporterin mit einem "Kampfgewicht" von ganzen 57.8 Kg passt nicht mehr in ihr Kleid und muss DRINGEND abnehmen. Das allein ist schon der Witz an sich! Weiter habe ich diesen Mist gar nicht mehr geschaut.


Was soll uns Frauen und besonders jungen Mädchen, die auch auf dieser Seite verkehren, da beigebracht werden? Dass Frau mit 57 Kg noch zu dick ist? Geradezu fett? Dass diese Frauen dringend abnehmen müssen?


Ich weiss nicht, was ich davon halten soll und sicherlich merkt man das auch, wenn man diese Zeilen liest und ich habe mir wirklich den ganzen Tag überlegt, ob ich das Thema überhaupt anspreche, aber JA es muss angesprochen werden, denn genau solche Berichte lassen uns Frauen glauben, wir wären nicht gut so wie wir sind. Diese Art von Berichterstattung trichtert uns ein, mit einem Minimalgewicht noch zu viel Kilos zu haben. 


Haben wir noch nicht genug Magersüchtige Frauen, Mädchen und Männer da draußen rumlaufen? Müssen es durch solche "Presseaktivitäten" noch mehr werden? Warum, wenn man schon sowas macht, nimmt man keine fülligen Damen, die eben mal gerne was verlieren möchten? Das würde es auch noch glaubwürdig machen. Warum sieht man generell nur Hungerhaken in der Presse, in Zeitungen, im Internet?


Das ist alles so krank!
Die Welt ist krank und die Gesellschaft ist krank!


Es wird Zeit, dass sich was ändert.
Die Kritik gilt ganz offen gegen "Wissenshunger" und www.Frauenzimmer.de und alle Medien und Einrichtungen, die diese Art von Propaganda gut heißen und unterstützen!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Daniela, ich kann dir nur zustimmen.
es ist schrecklich, dass selbst schlanke Mädels als dick dargestellt werden, was sollen wir denn dann erst sagen, wir die vielleicht das eine oder andere Kilo drauf haben.. was sind wir dann bitte ?

Anonym hat gesagt…

Gelesen. Versteh den Aufreger aber nun mal nicht. Und zwar deshalb nicht weil ich selbst momentan mit meiner Figur kämpfe. So. Ich bin 1,77m gross und wiege "normalerweise" 55 kg. Und ich bin NICHT magersüchtig. Ganz im Gegenteil. Im Moment liege ich aber locker flockig bei 65 kg (dank Schwangerschaft etcpp). Damit bin ich immer noch nicht "füllig" ABER ich fühl mich nicht mehr wohl. Und zwar nicht weil ich unter Komplexen leide sondern weil ich verdammt nochmal nicht mehr in meine Klamotten passe. Die Hosen zwicken, die Röcke auch. Und nun? Jetzt kann ich mich zurücklehnen und weiterfuttern und mich selbst bemitleiden und mir eine neue Garderobe zulegen (wenn die alte nicht mehr passt) oder ich probiere abzunehmen und schieb einige Wochen Enthaltsamkeit. Nein, nicht hungern, sondern "bewusst" essen. Und das passiert nun mal "allen" Frauen "jeden" Alters. Wenn also besagte 57 kg Frau mehr zugenommen hat als sie normalerweise wiegt und dadurch nicht mehr in ihre Klamotten passt oder sich nicht mehr wohl fühlt. Dann ist das ihr gutes Recht! Wo das etwas mit einer kranken Gesellschaft zu tun hat leuchtet mir da nicht ein!

Mir ist schon klar dass man in Katalogen und auf Modeschauen und in der Werbung keine übergewichtigen Menschen sieht, aber mit besagter Reportage hat das doch nichts zu tun!?

Wohlfühlen ist ein sehr subjektives Empfinden und hat meiner Meinung nach nichts mit Gesellschaftskritik zu tun. Hm. -sara-

Daniela hat gesagt…

Es geht um die Tatsache, dass diverse Medien an ohnehin schon zu schlanken Frauen "Diätwunder" ausprobieren und damit den Menschen ein falsches Weltbild vermitteln.

Es geht NICHT darum, bei welchem Gewicht sich ein Mensch persönlich wohlfühlt. Von mir aus kann jeder wiegen was er will. Aber es werden falsche Bilder vermittelt.

Anonym hat gesagt…

Ich stimme dir vollkommen zu. Habe den Bericht sogar im Fernsehen gesehen und mich sehr aufgeregt. Meine Tochter selbst hat Magersucht und derartige Berichte im TV bestärken sie immer in der Annahme, dass es vollkommen legitim ist auch mit einem Niedriggewicht unzufrieden zu sein und abnehmen zu wollen und das ist einfach falsch.
Deinen Bericht finde ich sehr gut. Leider denken in der heutigen oberflächlichen Welt nicht alle Menschen so. Deswegen sind so viele auch krank.

Anonym hat gesagt…

So etz muss ich wohl auch mal einen Kommentar ablassen und zwar unter der Kategorie "Beschwerde" aber die Beschwerde geht eher an mich selber klingt komisch is aber so den eigenlich sollte ein sogenannter "Freund" öfter mal deine Blogs betrachten is nur schwierig da du so viele hast !!!!
Aber des war etz eben mal überfällig.
Eigendlich müsst ich dir eine geben so wie du dich hier Prostituierst aber du bist eben genau wie ich ein digital nativ und kannst gar net anders was uns zur frage bringt warum ich nur einen Mircobloging dienst nutze ? aber egal also verzeiht dir des liebe Arschloch noch einmal ! vorerst!

So nun zum Lob,
Also ich finde es bemerkenswert das du es durchziehst und über eine solch lange Zeit und immer noch ein Ziel und und neue Etape im Auge auch wenn spätestens bei 65 Kilo wohl das Skalpell rann muss um alles gerade zu Bügeln :P

Also bleib ma Ball und zerbrich dir derweil deinen Kopf wer hier wohl geblogt hat !!!

Gruß nach Austria

Supergirl hat gesagt…

Ich bin wirklich am grübeln - das hast du geschafft, "Freund".

Aufgrund einiger Wörter und dem Ausdruck "liebes Arschloch" würde ich doch glatt meinen halben Hintern (mehr habe ich leider nicht mehr) darauf verwetten, dass es sich hier um Tobi handelt. Dann aber bitte den Freund raus aus den Gänsefüßchen, der ist und bleibt ein Freund.

Hab ich Recht?

Ob ich bis zu den 65 Kg gehe, das weiß ich noch nicht. Ich will da bleiben, wo ich mir am Besten gefalle. Völlig egal, wie viel Kilo ich dann habe. Und das Skalpell will ich natürlich umgehen *hoffe* deswegen mache ich ja viel Sport.

Zum Thema Prostitution: Es muss so sein, denn ich will ja nicht nur mich, sondern vielleicht auch andere wachrütteln und zeigen, dass es jeder schaffen kann und da sind dann schon mal ein paar Bilder dabei, die die Wahrheit zeigen - die ist selten schön. Aber so ist sie. Und bei mir wirkt es, wie du sieht. Und du kannst mir ja eine "aus"geben, wenn wir uns das nächste Mal sehen....

Gruß nach Bayern ;)