Der gute alte Ticker



Februar 15, 2013

Nicht am Punkt mit Punkt 6

Christine Neubauer war heute im Morgenmagazin Punkt 6 bei RTL und hat über Ihren Abnehmerfolg berichtet. Herzzerreissend hat sie darüber berichtet, wie fett sie vor der Geburt ihres Sohnes war, weil sie dort 10 Kg mehr wog und die unglaublich extreme und unmenschliche Kleidergröße von 40/42 tragen musste. Sie habe sehr darunter gelitten wie fett sie war und wie wenig sie anziehen konnte, weil die schönen Sachen ja nur in "kleinen" Größen vorhanden wären. Sie würde jetzt 59.9 kg wiegen und wäre zum ersten Mal richtig glücklich mit ihrer Figur.

Sagt mal, ich habe die als Schauspielerin immer gerne gemocht, aber die hat sich doch das Hirn weggehungert, oder? Was redet die für einen schwachsinnigen Scheiß? Wo ist bitte eine Frau mit der NORMALEN Kleidergröße von 40/42 fett? Ich habe noch nie eine Frau mit Kleidergröße 40 gesehen, die fett war - vorausgesetzt, die hatte wirklich Größe 40 und sich nicht einfach in die Größe gezwängt, obwohl ihr 48 besser stehen würde (davon habe ich allerdings schon einen ganzen Haufen gesehen)!


Ich kotz echt gleich!

(Und ganz davon abgesehen, hatte die in ihrer "fetten" Zeit locker 2 bis 3 Kleidergrößen mehr!)
Ich kann nicht verstehen, dass man nicht offen über sein Gewicht reden kann, besonders, wenn sowieso abgenommen hat! Wo ist das Problem zu sagen, "ja, ich hatte Größe 46, alles hat geschwabbelt und ich habe mich nicht wohl gefühlt?"

Ja, ich hatte Kleidergröße 50/52, alles hat mehr als geschwabbelt und ich habe mich verdammt unwohl gefühlt - zudem dachte ich immer, dass ich schlanker wäre, als das, was mein Spiegel und meine Kontrollfotos hergab. So!


Kommentare:

luxury-delicious hat gesagt…

Du hast sowas von recht!
Ich bin es vor allem leid mir Leute anhören zu müssen, die zwischen 60 und 70 kg wiegen (oft auch weniger) und die ständig rumjammern sie wären ja so dick und über der Hose würde ihr Hüftspeck rausschauen ...
Arme gequälte Seelen -.-

Daniela D hat gesagt…

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Weißt du, vielen Menschen arbeit hart an ihrem Gewicht und auch ich musste hart arbeiten um auf Größe 40 zu kommen - aber nicht, um mir jetzt von einigen anhören zu müssen, dass ich noch immer fett bin und mich unwohl fühlen sollte.

Ich sehe es gerne ein, dass sie sich persönlich unwohl gefühlt hat (das steht ja jedem zu) aber andere normalgewichtige Frauen mit normalen Größen als fett zu bezeichnen, geht weit über ihre Qualifikation hinaus. Und in meinen Augen auch über die Qualifikation der Vereinigung Weight Watchers, die auch nur ihr Programm verkaufen wollen und Geld machen mit verzweifelten Menschen...

Also kein Wunder, dass sie sowas sagt, wenn man bedenkt, dass sie immer Schleichwerbung für diese Firma und Abnehmmethode machen möchte. Also keine Frage, dass sie in dieser Instanz erzählt dass man mit Größe 40 fett ist. Nächste Instanz ist dann die Größe 38, die auch unheimlich viel zu fett ist.

Und bevor wir uns versehen, ist das neue Gesicht von WW Victoria Beckham.

PS. Ich frage mich was passiert, wenn Christine Neubauer auf Andrea Göbel trifft (die auch Werbung für WW macht und noch weit über Größe 40 liegt). Beglückwünscht sie sie oder erklärt sie ihr, dass sie noch viel zu fett ist (obwohl auch Frau Göbel über 20 kg verloren hat).

Oder noch besser!
Es kommt der Satz: "Ich fühlte mich mit deinem Gewicht und deiner Konfektionsgröße viel zu fett, aber für dich ist das doch super"