Der gute alte Ticker



Januar 13, 2013

Und es bricht...

Ich habe eine Horrornacht hinter mir.
An Schlaf war nicht zu denken und ich lag so lange es ging im Wohnzimmer auf dem Sofa in stets der gleichen Position, die mir am wenigsten weh getan hat. Nachdem ich dann mehrmals in der Nacht zum Toilette-gehen auf musste, war diese Position aber auch nicht mehr bequem und ich habe mein Nachtlager morgens um 5 doch noch in mein Bett verlegt. Casimir hat mir das Becken etwas gewärmt, aber es hat auch ihn genervt, dass ich kaum  Minuten in einer Position liegen konnte. Ich wälzte mich von einer Seite auf die andere und auf dem Rücken zu liegen, war das Schlimmste überhaupt. Ich habe das Gefühl, dass mein Becken in der Mitte auseinander bricht. Manchmal kann man es sogar krachen oder bröckeln hören, aber vielleicht ist das auch Einbildung.

Heute ist es etwas besser. Das Laufen tut eigentlich nicht mehr weh. Sitzen, Stehen und Liegen ist aber noch immer schlimm und Aufstehen ist das Schlimmste. Heute Nacht habe ich mich noch lange in das Thema eingelesen. Auch Tipps und Tricks und Gegenanzeigen zu diesen Tipps und Tricks gelesen. Fakt ist, dass auch ein Arzt dagegen nichts machen kann und dass alles gleich nach der Geburt weg ist. Das Gute ist, dass ich bis dahin ja nicht mehr lange habe.

Kommentare:

Tobi hat gesagt…

o mann wird Zeit das der kleine rauskommt......

Daniela hat gesagt…

Bald ist der Backvorgang abgeschlossen und das Baby kommt raus. Es sind ja nur noch ein paar Wochen...