Der gute alte Ticker



Februar 09, 2015

Tagebuch - Katerstimmung

Ich habe ein hartes und powerreiches Wochenende hinter mit.
Nein, ich war nicht feiern. Nein, ich habe mich nicht mit irgendwelchen Leuten zum Saufen getroffen und ich habe auch nicht Pary gemacht. Ich hab Sport gemacht! Nicht viel, aber dafür effektiv! Und ich hatte meine Burn Days - eigentlich heute auch noch. Ich habe 2 kg verloren!! Und mir geht es wunderbar!

Gut, bis auf meinen Muskelkater. Bis auf die Tatsache, dass ich weder sitzen noch stehen, noch liegen, noch gehen und schon gar nicht Treppensteigen kann - egal in welche Richtung. Es tut einfach alles weh. Es zieht und brennt und kreift und bevor ich auf die Toilette gehe, überlege ich 3x mal ob es wirklich, wirklich, wirklich dringend und notwendig ist, jetzt aufzustehen und mich dann wieder setzen zu müssen. Nur um dann wieder aufzustehen um dann woanders zu sitzen. Ja, Probleme kann der Mensch haben.

Von dem "bisschen" Kater lasse ich mich aber nicht aus der Ruhe bringen. Trotz Schmerzen habe ich Spielzeug zusammengeräumt, bin unter Tische und Bänke gekrabbelt um Bälle und Bausteine zu suchen und habe es sogar geschafft, nachts meinen Kater aus meinem Bett zu verscheuchen oder seine Hinterlassenschaften auf meinem Teppich zu beseitigen (manchmal frage ich mich, warum ich mir diesen Kerl überhaupt angeschafft habe...). Ich bin der festen Annahme, dass der Schmerz irgendwann nachlassen wird. Ich hoffe bis Donnerstag, denn da starte ich in die nächste Trainingsphase. Und ich freue mich schon darauf. Ich bin wieder total im Rhytmus.Voller Energie und Lust. Zum ersten Mal seit einer sehr langen Zeit kann ich mir weder vorstellen, doch noch zu meinem Ziel zu kommen - und das auch noch mit Spaß an der Sache.

(FAQ: Gegen Mukelkater kann man eigentlich  nichts machen, denn auch Stretching als Vorbung schützt nicht davor, sich so ein schickes, fieses Miezchen zu holen. Sollte der Kater also schon da sein, darf man auf keinen Fall aufhören mit der Bewegung, sondern stur weiter machen - nur nicht so intensiv wie davor. Und dann, wenn man Glück hat, geht es bald wieder weg...)

Inzwischen lebe ich komplett ohne Gluten, ohne Zucker, nahezu ohne Süßstoff (nur in den Kaffee muss ein bisschen was rein), nahezu ohne Milch (ohne Milch im Kaffee geht nichts) und komplett ohne Chemie. Ich strenge mich noch mehr an, viel zu tinken (ungesüßten Tee und Wasser). Habe auch meinen Kaffeekonsum eingeschränkt und habe ein neues Lieblingsgeträck für mich entdeckt: Reismilch mit Kokos oder Mandel. Ich könnte darin baden (und selbst das wäre wohl nicht mal schlecht für meine Haut).

Gestern habe ich mich ausgiebig im Spiegel betrachtet, aber von meinem Sport sieht man noch nicht wirklich was. Ich könnte mir einbilden, dass sich am Bauch leichte Definitionen abzeichnen und dass meine Beine ein bisschen schmaler geworden sind, aber das ist vielleicht auch momentan noch Wunschglaube. Wer mich kennt weiß, dass ich an mich noch einige Baustellen bereinigen will und ich hoffe, dass ich das nun schaffe.

Auch einen anderen Wunsch habe ich mir jetzt erfüllt: Ich habe mit Yoga begonnen. Suspekt, aber tat gut. Es war nur ein Anfangsworkout, aber das hat auch schon gut weh getan, auch wenn ich nicht alles durchstehen konnte, was verlangt wurde. Als nächstes ist Pilates dran...und dann Cardio...und dann Bauch-Beine-Po und dann Tanzen...und dann....

Hat jemand meinen Schweinehund gesehen? Der wollte doch mitkommen.... *umschau*

Kommentare:

Muhkuh Addict hat gesagt…

Lass mal den doofen Schweinehund, der hat bei Dir nichts verloren! ^^

Du klingst -trotz Kater- sehr motiviert und motivierend! ;-)
Wünsch Dir weiterhin viel Erfolg und vor allem Spaß bei dem was Du tust! ;-)

Liebe Grüße,

die MuhKuh

Fett weg Andy hat gesagt…

Seitdem ich täglich Magnesium nehme ist Muskelkater passe. Natürlich vor jedem Training ordentlich aufwärmen und danach dehnen auf keinen Fall davor!!!